Teilnehmerstimmen

Aussichten

Aussichten

Einblicke

Einblicke


 
 
 
 

„Manches mal verändern sich die Dinge schneller als wir glauben. Ohne ein Tun, ohne ein Machen. Einfach weil wir die Sichtweise verändern, verändern sich die Dinge von selbst“

 
So legen wir Wert darauf, dass unsere Teilnehmer in erster Linie sich und ihre Empfindungen beschreiben. Einzig mit der Achtsamkeit nach innen gerichtet, werden sich die Worte finden.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ich spüre die Energie in meinem Körper wieder fließen.

Durch die Übungen werden der Sauerstoff und das Blut in alle Körperteile hintransportiert, dadurch wird die natürliche Körperarbeit unterstützt u. wieder angekurbelt, ich verspüre dabei ein kribbeln.Nach der Yoga Stunde könnte ich Berge versetzen.Möchte durch Yoga meine Gelenkigkeit bis ins hohe Alter behalten.Yoga ist eine gute Prävention gegen das Altern des Körpers und Geistes!

Durch YOGA spüre ich meine Seele

erst meinen Körper, dann meinen Geist und ich merke was für mich wirklich wesentlich ist, die Beziehung zu mir und allen Menschen.

Ich hatte schreckliche Migräne

als mich eine Freundin überzeugte, mit Ihr zum YOGA zu gehen. Seit dem sind die Anfälle seltener geworden und auch nicht mehr so intensiv.Durch YOGA sich auch so viels in meinem Leben geändert; ich achte mehr auf mich und andere, lebe intensiver, folge mehr meinen Gefühlen. YOGA sollte in mein Herz und hat es auch geschafft. Mittlerweile könnte ich mir mein Leben ohne YOGA gar nicht mehr vorstellen. Bei den Meditationen habe ich sehr schöne Erfahrungen gemacht, konnte die Energie so richtig spüren.

Habe das Gefühl, dass mein Kopf voll mit Gedanken ist

Komme nur in den YOGA-Stunden etwas zur Ruhe. Habe das Gefühl, das sich Ängste vermehrt haben,teilweise bei gewissen Dingen tauchen Panikattacken auf. Vielleicht ist etwas in Bewegung geraten, das ich vorher unterdrückt habe oder sogar ignoriert habe. Kann leider
nicht gut damit umgehen. Zubeginn hast Du gesagt, dass es Veränderungen geben wird und wir entscheiden müssen ob wir diese zulassen oder nicht! Da muss ich jetzt wohl eine Entscheidung treffen und vielleicht kannst Du im Gespräch etwas helfen, damit richtig und behutsam umzugehen.

Was bedeutet YOGA „momentan“ für mich?

Entspannung, innere Ruhe, zu mir selbst finden, erkennen was wirklich wichtig ist,lernen den Kopf auszuschalten, geschehen lassen, Vertrauen aufbauen, Berührungsängste überwinden.
Gleichzeitig, Körpertraining, Beweglichkeit verbessern und Gleichgewicht trainieren.

YOGA ist anstrengender als ich dachte!

fordernder…nach der YOGAstunde fühle ich mich gut, irgendwie entspannt. Die Entspannung am Ende der Stunde ist super! Einschlafen kann schon vorkommen….

Durch YOGA habe ich gelernt mich wohler zu fühlen im eigenen Körper,

den Kopf frei zu bekommen, sich auf die wesentlichen Dinge des Lebens zu konzentrieren, die Ruhe zu genießen, sich auch mal mit dem eigenen Körper zu befassen und sich um ihn kümmern.

YOGA hat mir gebracht, mit manchen Sachen leichter umzugehen,

mehr auf meinen Körper bzw. auch mich zu hören. Durch YOGA bin ich um einiges gelenkiger geworden und meine Bänder und Sehnen lassen viel mehr Spielraum zu. Und ich lerne auch in gewissen Situationen, wenn es zulässig ist, etwas mehr Ruhe in mich einkehren zu lassen.