achtsam leben *mbsr

 
 

 
 

Ausbrennen, Burnout und Stresserkrankungen sind mittlerweile Massenphänomene!

Und doch sind sie eine große Chance zur Umkehr, zum Neubeginn. In der heutigen Zeit sind Meditation und Achtsamkeit nötiger denn je. Sie sind keine Aspekte einer außer uns liegenden Größe mehr, heute sind sie wohl beinahe überlebenswichtig und dem Menschlichen näher als dem Himmlischen.
 

Sie fragen sich nach dem Unterschied zwischen Achtsamkeit und Meditation. Nun ja, wir können lernen unser Inneres, wie unser äußeres Handeln, durch eine Art der liebevollen Aufmerksamkeit zu beobachten. Im ersten Schritt nehmen wir vielleicht erst einmal wahr, dass wir unterschiedliche Handlungs- und Empfindungsmuster besitzen. Mit der Zeit der Praxis und des sich Kennenlernens, entsteht der Bereich der Meditation, als Entwicklung und Ausdehnung des Geistes, von selbst. So zu sagen aus SICH SELBST heraus und sie ist in jedem Fall passiv. Doch können wir aktive Impulse in Richtung Achtsamkeit setzten. Eine Art der Aufmerksamkeit ohne Bewertung und ohne ein Tun, einer sehr wachen und stillen Präsenz. Diese Art der aufmerksamen Achtsamkeit ist nicht neu. In allen Überlieferungen zur Praxis der Meditation, ist das seit jeher Gegenstand der inneren Betrachtungen. 

Doch gelten heute andere Voraussetzungen und Bedingungen als vor mehr als 2000 Jahren. Die Welt ist nicht größer geworden, doch sie ist vielfältiger und schneller geworden und wir Menschen müssen da irgendwie mithalten. Die Anforderungen im Privaten sowie in der Arbeitswelt, lassen uns immer weniger Zeit um im Inneren zu verweilen und der Druck wird unerhört größer. Wir verlieren uns mehr und mehr in dem, was andere von uns erwarten, wie andere uns sehen sollen und welche Erwartungen wir an selbst haben.

Dies ist ein wilder und kraftraubender Zustand. Für viele ein Hamsterrad ohne Ausgang. Hier kann das MBSR-Training der Achtsamkeit, der Einstieg in die Welt des eigenen Inneren sein. Von allen zur Verfügung stehenden Ansätzen der Meditation ist MBSR das am häufigsten und intensivsten untersuchte Angebot. Es kommt vor allem denjenigen Menschen entgegen, die ohne Erfahrungen die verschiedenen Bereiche von Meditation kennenlernen möchten. Durch die Vielschichtigkeit der wissen-schaftlichen Untersuchungen können die Meditierenden Sicherheit gewinnen, um die zu Beginn häufig beobachtete Skepsis, zu überwinden.

Hier sind die Forschungen des Bender Institute of Neuroimaging zu erwähnen. Aber auch Menschen mit jahrelangen Erfahrungen in der Meditation können von den Übungen profitieren und erfahren so eine Schulung der Achtsamkeit. Die Übungen eignen sich sowohl für kurze Sequenzen, als auch für länger Phasen. So bieten wir Übungen zwischen fünf und vierzig Minuten an. Daher finden die MBSR Übungen Eingang in unsere gesamte Arbeit und begleiten die Teilnehmenden bei der Einübung von Achtsamkeit.

Nach einem festen Curriculum erlernen die Teilnehmenden einen achtsamen Umgang mit sich selbst. Hierzu erforschen wir, gemeinsam mit den Teilnehmenden, das persönliche Stressmuster, reflektieren das Stressgeschehen und zeigen den Teilnehmenden Wege aus ihrem festgefahrenen Verhalten. Der MBSR Kurs ist sehr geeignet als Burnout Prophylaxe und bietet gleichzeitig den Einstieg in einen achtsamen und meditativen Lebenswandel.

MBSR ist eine Lebenshaltung, die der amerikanische Arzt Jon Kabat Zinn entwickelte und die uns eine Möglichkeit aufzeigt, entspannter und frei von Stress, mit unserem Leben umzugehen. MBSR ist eine Abkürzung und setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der englischen Worte Mindfulness, Based, Stress, Reduktion zusammen. Sinngemäß übersetzt bedeutet MBSR „Verringerung von Stress im Alltag durch Übungen die unsere Achtsamkeit schulen.“

 
 
 
 

 
 
 
 

Achtsamkeit am Arbeitsplatz

wäre ein wunderbarer Schritt in die richtige Richtung. Verbringen wir doch mehr als die Hälfte unserer Lebenszeit in beruflichen Zusammenhängen. Allein das ist Grund genug sich auch am Arbeitsplatz, mit allen seinen Herausforderungen, einer achtsamen Lebensweise zu bedienen. Wir üben das respektvolle Miteinander. Statt uns auszugrenzen, versuchen wir einander zu verstehen und die Dinge zu entdecken die uns verbinden, statt unbewusst den trennenden Dingen Aufmerksamkeit zu geben. Versuchen, auch während der Arbeitszeit, mit uns selber und allem um uns herum, eine uns nährende Verbindung einzugehen. Achtsamkeit am Arbeitsplatz ist für uns alle eine große und spannende Herausforderung mit Zukunftsaussichten. Eine Perspektive, die Respekt und Anerkennung, Wohlwollen und Unterstützung, Kreativität und Eigenverantwortung zu fördern vermag.
 
Gerne halten wir auch in Ihrem Betrieb, Firma oder Büro, lebendige Vorträge über Achtsamkeit am Arbeitsplatz.
 
Folder_ ZENtrum Mondsee 2021
 
 
 
Achtsamkeitbasierte MBSR-Kurse

MBRS-Schweigekurse &Rückzüge

Schule für Meditation und Bewusstsein